Vertrauensarbeitszeit: Trendthema oder die Zukunft der Arbeitswelt?

Seit der Pandemie arbeiten viele Menschen größtenteils souverän. Sie bestimmen selbst, wann sie arbeiten und wo sie am produktivsten sind. Vertrauensarbeit ermöglicht es Unternehmen, Beschäftigten die größtmögliche Flexibilität und Freiheit zur Verfügung zu stellen.

Dennoch bedeutet Vertrauensarbeit nicht, dass es keinen rechtlichen Rahmen gibt. Vielmehr gibt es einiges zu beachten, wenn es um flexible Arbeitszeiten geht.

Welche Vor- und Nachteile siehst Du noch in Vertrauensarbeitszeit? — Du hast weitere Fragen zur Vertrauensarbeit?

💡Dieser Beitrag hat Dir weitergeholfen?

➡️ Gerne berate ich Dich auch zu Deinem konkreten Anliegen.

Weitere
Blogbeiträge

Kündigungsgründe für Arbeitgeber

Während Arbeitnehmer grundlos kündigen dürfen, können Arbeitgeber ihre Mitarbeitenden meistens nur entlassen, wenn ein gesetzlicher Kündigungsgrund vorliegt. Dabei müssen sie strenge Voraussetzungen beachten. Nicht selten

Weiterlesen »